SEO-Booster für Rubrikenmärkte: Verlinkung zwischen Haupt- und Subdomain

10. August, 2016 Juliana Schmidt Tags: seo, rubrikenmarkt, google

Als Software-as-a-Service-Anbieter betreuen wir über 70 Rubrikenmärkte im Bereich Immobilien, Jobs und KFZ. Dabei stellen wir nicht nur die technische Basis zur Verfügung, sondern stehen unseren Kunden auch beratend zu Fragen rund um Vertrieb, Online-Marketing und Marktgeschehnissen zur Seite.

Besonders im Bereich Suchmaschinenoptimierung finden sich im Internet zahlreiche How-To- und Best-Practise-Ansätze, die Tipps und Tricks offenbaren, wie eine Webseite schnellstmöglich in den Google Suchergebnissen ein gutes Ranking erhält. Allerdings zielen diese Tipps meist auf E-Commerce-Seiten ab und lassen Nischen-Märkte, wie spezialisierte Rubrikenmärkte weitestgehend außen vor, sodass die Optimierungsansätze nicht immer eins zu eins übertragbar sind.

Dank unserer langjährigen Erfahrung konnten wir effektive Auswertungen vornehmen und Maßnahmen ausmachen, die einen Rubrikenmarkt - unabhängig ob Stellen-, KFZ- oder Immobilienportal - wirklich erfolgreich machen und den SEO-Traffic merklich steigern.

Eine dieser Maßnahmen ist die saubere Verlinkung zwischen Haupt- und Subdomain.

In den meisten Fällen wird der Rubrikenmarkt über eine Subdomain betrieben. Die Hauptdomain - z.B. von einer bekannten Tageszeitung - besteht in der Regel bereits länger und genießt somit bei Google meist schon einen gewissen Trust und gute Rankings. Damit der Rubrikenmarkt von Anfang an gut bewertet werden kann, ist es elementar wichtig, die Verknüpfung zwischen Haupt- und Subdomain zu schaffen. Mittels der Verlinkung wird nicht nur der User zielgerichtet weitergeführt, sondern auch für Google wird ein starkes SEO-Signal gesetzt. Die Subdomain profitiert von dem Trust, der Reichweite und der weitervererbten Linkpower der Hauptdomain.

Wir konnten feststellen, dass Kunden, bei denen die Verlinkung zwischen Haupt- und Subdomain teilweise weggefallen ist, binnen 4 Wochen mehr als die Hälfte des Referral-Traffics von der Hauptdomain eingebüßt haben. Nach zwei Wochen wurde zudem der organische Traffic stark in Mitleidenschaft gezogen und ging um bis zu 15% zurück. Diese Zahlen unterstreichen noch einmal deutlich den gravierenden Einfluss der korrekten Verlinkung auf die Reichweite und die Performance des Anzeigenportals.

Stellen Sie daher sicher, dass:

  • eine Verlinkung von Haupt- auf Subdomain besteht.
  • eine Verlinkung von mobiler Ansicht der Hauptdomain auf die Subdomain vorhanden ist, denn oftmals sind die Immobilien-, KFZ- und Stellenverlinkungen in der responsiven oder auf der mobilen Variante der Hauptdomain nicht sichtbar. Dies ist hinsichtlich der unterschiedlichen Google Crawler (Stand 10.08.2016) aber absolut zu empfehlen.

Überprüfen Sie, ob:

  • Ihre Hauptdomain bereits das Mark Up Sitelink Search Box (Stand 10.08.2016) nutzt. Dies erlaubt Ihren Nutzern direkt innerhalb der Google Suche Ihre Seite auf bestimmte Ergebnisse zu durchsuchen.
  • der Immobilien-, KFZ- oder Stellenmarktplatz in den Sitelinks Ihrer Hauptdomain Erwähnung findet.

Die Maßnahmen führen in den meisten Fällen zu mehr Sichtbarkeit Ihrer Subdomain (Immo/Stellen), bringen damit mehr User auf Ihre Seite (organisches Listing/Referral Traffic) und steigern die Conversionrate - Key-Performance-Indikatoren an denen der Erfolg eines Rubrikenmarktes gemessen wird.

Sie möchten von unserer langjährigen Erfahrung profitieren? Dann kontaktieren Sie uns gern.

-